Wissenswertes über die Stickerei

Die Stickerei ist die edelste und haltbarste Veredlung von Textilien. 

 

Vlies & Avalon

Damit die Stickerei auf verschiedenen Stoffen eine gute Qualität erhält, müssen z.B.

Vlies oder Avalon verarbeitet werden.

Vlies wird bei dehnbaren oder dünnen Stoffen aufgebügelt oder mit Kurzzeitkleber fixiert. Reste werden nach dem Sticken abgerissen.

Avalon ist eine wasserlösliche Folie, die z.B. bei Frottierware verhindern soll, das Frottierfäden zwischen der Stickerei liegen. Sie werden so sauber eingestickt. Reste der Folie lösen sich bei der Wäsche.

 

Garne

Für die Stickerei werden Qualitätsgarne verwendet. Das Garn ist kochfest. Bleichmittel sollten nicht verwendet werden. Damit Sie lange Freude an Ihrer Stickerei haben, sollten Sie die Stickerei von links bügeln oder ein Tuch dazwischen legen.

Bei weißer Wäsche z.B. Kochjacken, die in der Wäscherei gewaschen werden,

verwende ich ein Spezialgarn, das auch Clorfest ist.

 

Rahmen

Die Textilien müssen für die Bestickung in einen Rahmen gespannt werden.Ich verwende folgende Rahmengrößen mit einem Stickfeld von

6x4 cm, 10x10 cm, 13x18cm und 20x30 cm (größte Stickfeld).

Für Base-Caps benutze ich einen Kappenrahmen mit einem Stickfeld von 15x5 cm.

Bei kleinen geschlossenen Textilien z.B. Socken ist eine Bestickung nicht möglich.

Auch sehr dicke Sachen oder Leder können nicht direkt bestickt werden.

 

Punchen

In meinem Stickmusterkatalog finden Sie jede Menge Muster zur Auswahl. Farben können zum Teil verändert werden. Ich kann natürlich auch mit meiner Software Stickmuster erstellen (Punchen). Dazu benötige ich eine möglichst klare und große Grafikdatei (kein Foto) in folgenden Dateien: jpg, bmp, psd, fpx, tif, JPEG 200, pcx, wmf, png, eps und gif. Senden Sie mir bitte die Datei per E-Mail im Anhang.

Je nach Qualität der Datei, Aufwand und Größe des Auftrages, muß das Punchen in Rechnung gestellt werden.